Ernährungsberatung

Ernährungstherapie



Sie fühlen sich mit ihrer Ernährung nicht mehr wohl? Ihre persönliche Situation hat sich geändert und Sie benötigen eine Beratung in Bezug auf Ihre Ernährung? Ich nehme mir Zeit für Sie! 

 

Die klassische Ernährungsberatung ist für alle Menschen, die Ihre Gesundheit mit Hilfe ihrer Ernährung durch Eigeninitiative oder verbessern möchten.

 

Heutzutage kann man mit Ernährung viel falsch machen. Ich helfe Ihnen, den Risiken falscher Ernährung vorzubeugen, damit Sie sich langfristig wohl fühlen.

 

Ich leiste als staatlich anerkannte und zertifizierte Diätassistentin Ernährungsberatung nach § 20 SGB V. Hierfür ist keine ärztliche Verordnung notwendig. Dennoch beteiligt sich ein Großteil der Krankenkassen an den Kosten.

 

Mögliche Themen einer Ernährungsberatung:

  • Gewichtsreduktion oder -stabilisierung das aktuellen Gewicht bei Kinder, Jugendlichen oder Erwachsenen (BMI <30)
  • Ernährung bei schwangeren oder stillenden Frauen
  • Säuglings- und Kinderernährung
  • Alternative Ernährungsweisen wie Vegetarier oder Veganer                                                    

Bei ihnen wurde gerade eine Krankheit festgestellt oder Sie leiden bereits an einer Erkrankung?

 

Eine Ernährungsumstellung kann viele Krankheitsbilder positiv beeinflussen und ist damit eine wichtige Ergänzung der ärztlichen Therapie.

 

Die Ernährungstherapie richtet sich an Personen, die bereits an einer ernährungsmitbedingten oder ernährungsabhängigen Krankheit erkrankt sind.

 

Ich leiste als staatlich anerkannte und zertifizierte Diätassistentin Ernährungstherapie nach § 43 SGB V. Hierfür ist eine ärztliche Verordnung notwendig. (z.B. eine ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung - siehe Downloads). Diese wird in der Regel von den Krankenkassen bezuschusst oder sogar komplett übernommen. 

 

Mögliche Indikationen einer Ernährungstherapie:

  • Adipositas (BMI >30) 
  • vor/nach bariatrischer Operation
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten:
    • Intoleranzen, z.B. Laktose, Histmin, Zöliakie
    • Allergien, z.B. Milcheiweissallergie
    • Malabsorption, z.B. Fruktose
  • Mangelernährung / Untergewicht
  • Osteoporose
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Arteriosklerose
  • Bluthochdruck
  • Schlaganfall
  • Herzinfarkt
  • Stoffwechselstörungen:
  • Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2
  • erhöhte Cholesterin- und Triglyceridwerte
  • erhöhte Harnsäurewerte / Gicht
  • Erkrankungen des Verdauungstrakt:
    • Speiseröhre, z.B. Reflux, Sodbrennen
    • Magen, z.B. Gastritis
    • Darmerkrankungen, z.B. Morbus Chron, Colitis Ulcerosa
    • Bauchspeicheldrüse (akute/chronische Pankreatitis)
    • Leber, z.B. Leberzirrhose, Fettleber
    • Galle, z.B. Gallensteine
    • Nierenerkrankungen oder dialysepflichtige Patienten

 

Die Verordnung zu einer Ernährungstherapie nach § 43 SGB V belastet das ärztliche Budget NICHT.

 

Zum Download der ärztlichen Notwendigkeitsbescheinigung gelangen Sie hier